Rissprüfung

Zerstörungsfreie Materialprüfung

Mit dem ROT-WEIß-EINDRINGVERFAHREN können Oberflächenfehler schnell nachgewiesen werden. Voraussetzung ist, dass die Fehler zur Oberfläche hin offen sind. Es wird bei der Prüfung von Schweißnähten, Gussstücken, im Schiffbau, Automobil- und Flugzeugbau, Apparate- und Behälterbau u. v. m. angewendet. 

Dye penetrant inspection - Step 1

Teile mit ZWISCHENREINIGER (Art.-Nr.: 56021) gründlich von Fett, Öl oder sonstigen Verunreinigungen befreien und trocknen. Die Fehler müssen zur Oberfläche hin offen sein. FARBEINDRINGSPRAY (Art.-Nr.: 56020) auf die Oberfläche aufbringen und 5 - 10 Minuten einwirken lassen.

Dye penetrant inspection - Step 2

Überschüssiges Farbeindringmittel von der Oberfläche entfernen, entweder mit Wasser abspülen oder einen mit ZWISCHENREINIGER (Art.-Nr.: 56021) leicht angefeuchteten Lappen benutzen. Dann die Oberfläche trocknen.

Dye penetrant inspection - Step 3

Aus ca. 20 cm Entfernung den ENTWICKLER (Art.-Nr.: 56022) hauchdünn aufsprühen. Zuviel Entwickler kann feine Risse verdecken! Risse werden als rote Linien sichtbar. Nach 5 - 10 Minuten die endgültige Auswertung vornehmen

Farbeindringspray

Rissprüfset Komponente 1
  • Wasser- und lösemittelabwaschbares Farbeindringmittel rot
  • Geeignet für sämtliche Metalle
  • Prüfsicherheit im Temperaturbereich von +10 °C bis +50 °C

Zwischenreiniger

Rissprüfset Komponente 2
  • Schnell trocknender Spezialreiniger für die zerstörungsfreie Materialprüfung
  • Lösemittelgemisch auf alkoholischer Basis, Verfahren nach EN 571
  • Prüfsicherheit im Temperaturbereich von +10 °C bis +50 °C

Entwickler-Spray

Rissprüfset Kopmponente 3
  • Lösemittelbasierender Entwickler für die Eindringprüfung rot
  • Schnell trocknend
  • Prüfsicherheit im Temperaturbereich von +10 °C bis +50 °C